RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

Polizeiinspektion Kemnath; Präventionsbericht

Verwaltungsgemeinschaft Neusorg, den 19.09.2017

 

Einbrecher haben in der dunklen Jahreszeit Hochkonjunktur

Die Tage werden kürzer und die dunkle Jahreszeit ruft nach den Erfahrungen der Polizei oft auch Einbrecher auf den Plan. Eine Vielzahl der Einbrüche findet in den frühen Abendstunden statt. Die Einbrecher haben ein Auge dafür, wann und wo die Bewohner gerade nicht zuhause sind. Sie nutzen insbesondere kurze Abwesenheitszeiten.

Opfer eines Einbruches im Eigenheim zu werden, ist für die Bewohner eine nicht zu unterschätzende psychische Belastung. Neben den materiellen Verlusten ist es für die Betroffenen meist schlimmer, sich ausgerechnet zu Hause nicht mehr sicher fühlen zu können.

Doch es gibt auch gute Nachrichten: Insbesondere Wohnungseinbrüche gingen in jüngster Vergangenheit bundes-/ sowie bayernweit zurück. Auch im Bereich der Polizeiinspektion Kemnath hat sich in den zurückliegenden Monaten bis dato die Kriminalitätslage bei Wohnungseinbrüchen deutlich entspannt. Dieser Trend ist auch Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürgern, zu verdanken. So werden verdächtige Wahrnehmungen der Polizei meist zeitnah mitgeteilt und viele Bürgerinnen und Bürger treffen auch entsprechende Vorkehrungen.

Damit diese Taten weiterhin rückläufig bleiben, möchten wir nur kurz Ihre Zeit in Anspruch nehmen und Ihnen nochmals einige Verhaltensregeln ins Gedächtnis rufen:

  • Schließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Fenster, Balkon und Terassentüren
  • Beachten Sie, dass gekippte Fenster für Einbrecher wie offene Fenster sind
  • Deponieren Sie nie einen Wohnungs/Hausschlüssel vor Ihrer Tür
  • Wechseln Sie die Schlösser/Schließanlage bei Verlust eines Schlüssels
  • Schließen Sie Ihre Rollläden tagsüber nie komplett
  • am Abend sollten sie auch bei kurzer Abwesenheit geschlossen werden
  • sorgen Sie auch bei längerer Abwesenheit für Beleuchtung
  • Nutzen Sie technische Neuerungen (Alarmanlagen, Kameras, Türverriegelungen, Nachtlichter usw.)
  • Beauftragen Sie bei längerer Abwesenheit Bekannte/Verwandte nach dem Rechten zu sehen
  • Achten Sie auch auf Ihre Nachbarn

 

Insbesondere möchten wir Sie weiterhin ermuntern, verdächtige Wahrnehmungen sofort über den Notruf 110 der Polizei mitzuteilen. Hierdurch haben die Polizeibeamten vor Ort die Möglichkeit den/die Täter auf frischer Tat festnehmen zu können.

Umfassende Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie unter www.einbruchschutz.polizei-beratung.de. Auch die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. steht Ihnen unter der Rufnummer 0961/401-0 zu Verfügung.

 

Thorsten Fiebiger

Polizeioberkommissar an der Polizeiinspektion Kemnath